Kontakt Unternehmensgeschichte Befreundete Unternehmen Gemeinnützige Freunde Impressum Kontakt
 
 
Mathias Stinnes
1790-1845
 
Hugo Stinnes
1870-1924
Hugo Stinnes jr.
1897-1982


Otto Stinnes
 
Mathias Stinnes
 

Unternehmensgeschichte

1808 Im Jahre 1808 gründet Mathias Stinnes eine
Firma für Schifffahrt und Kohlenhandel
1810

Mit dem Kauf eines Kohlenplatzes und einer zweimastigen Ruhraak beginnt der Transport von Kohle ruhraufwärts und von Waren aller Art ruhrabwärts

1820 Der Konzern Mathias Stinnes verfügt über 4 Bergwerke und 36 Bergwerksbeteiligungen, auf Rhein und Ruhr verfügt die Stinnes-Flotte über 66 Binnenschiffe.
1831 Stinnes erwirkt die Freiheit der Rheinschifffahrt
1843
1843 führt Stinnes die
Dampfschifffahrt auf dem Rhein ein
  Führt als Bergwerksbesitzer senkrechtes
Abteufen von Kohlenflözen in Deutschland ein
  Schafft in seinem Unternehmen die
drei tragenden Säulen: Produktion, Handel und Schiffahrt
1845

Tod von Mathias Stinnes. Zu diesem Zeitpunkt war er der größte Reeder zwischen Koblenz und Amsterdam.
Seine Söhne steuern das Unternehmen durch eine von Revolution, Kriegen und Wirtschaftskrisen geprägte Zeit.

1892

Hugo Stinnes, Enkel des Unternehmensgründers, gründet sein eigenes Unternehmen die „Hugo Stinnes GmbH“.

Unter seiner Führung wird Stinnes mit 1664 selbständigen Betrieben und 2890 Anlagen und Teilbetrieben, zusammen 4554 Unternehmungen und 600.000 Beschäftigten das größte Wirtschaftsimperium Deutschlands.

1924

Am 10. April 1924 stirbt Hugo Stinnes überraschend. Witwe Cläre Stinnes-Wagenknecht wird nach dem Tod des Prinzipals Alleinerbin, ihre Söhne Edmund und Hugo jr. werden Generalbevollmächtigte.

1925 Stinnes gerät in Liquiditätsprobleme. Teile des Unternehmens werden durch Banken veräußert.
1926 Hugo Stinnes jr. bringt große Teile des verbliebenen Vermögens in die neu gegründete Hugo Stinnes Corporation in New York ein. Die Schulden werden von von amerikanischen Banken durch einen Kredit an die Holding beglichen.
1941 Der Familienanteil am Vermögen der Hugo Stinnes Corporation wird als Feindvermögen beschlagnahmt, als die USA in den II. Weltkrieg eintritt.
1947 Der von den Alliierten eingesetzte Treuhänder Dr. Heinz P. Kemper setzt sich energisch dafür ein, den Konzern zu erhalten. Er verhindert weitgehend die von den Alliierten geforderte Entflechtung und baut das vom Krieg schwer geschädigte Unternehmen neu auf.
1948

Familie Hugo Stinnes mit den Gesellschaftern Cläre Hugo Stinnes, Hugo Stinnes jun. Und Otto Stinnes bauen das Unternehmen Hugo Stinnes oHG in Mülheim zu neuer Größe auf.

1951 Stinnes legt erstmals nach dem Krieg wieder eine positive Gewinn- und Verlust-Rechnung vor.
1952

Hugo Stinnes jun. löst sich aus dem Familienunternehmen und wird mit Hugo Stinnes Industrie und Handel GmbH selbständig.

Danach führten Hugo Stinnes oHG Mülheim, Hugo Stinnes Industrie und Handel GmbH Bremen und Hugo Stinnes AG völlig getrennte Geschäfte.

1971 Herr Hugo Stinnes jun. beendet seine geschäftlichen Tätigkeiten.
1973 Witwe Cläre Hugo Stinnes - Waagenknecht (1872 - 1973) stirbt hundertjährig.
1982

Otto Stinnes nimmt seinen Großneffen Mathias Stinnes als alleinvertretungsberechtigten persönlich haftenden Gesellschafter in Hugo Stinnes auf und bestimmt ihn zu seinem Nachfolger.

Hugo Stinnes jun. stirbt

1992 Firma Hugo Stinnes gründet über ihre Tochtergesellschaft KG Monsun mit der Deutschen Seereederei Rostock GmbH das Schifffahrtsunternehmen DSR/Stinnes West Indies Services GmbH. Beide Partner sind mit je 50 % an diesem Unternehmen beteiligt.
1993 Hugo Stinnes übernimmt von der Treuhandanstalt in Berlin die Neubrandenburger Verkehrs AG in Mecklenburg-Vorpommern und bringt in die NEVAG ein die Anteile an der DSR/Stinnes West Indies Services GmbH.
...

Herr Mathias Stinnes gründet in den neuen Bundesländern (Mecklenburg-Vorpommern) neue Unternehmen:

  • Stinnes Transport
  • Ostmecklenburgische Eisenbahn GmbH, Neubrandenburg
  • Ostmecklenburgische Flugzeugbau GmbH, Neubrandenburg
  • Ostmecklenburgische Hotel GmbH & Co KG, Neubrandenburg
  • Ostmecklenburgische Bahnwerke GmbH
  • Hotel MV GmbH (Relais & Chateaux Schlo▀hotel Burg Schlitz)

Der juristische Sitz der Firma Hugo Stinnes bleibt Mülheim an der Ruhr

   
© Hugo Stinnes 2007 • HomeImpressumZur Stinnes AG